Ja, der Titel ist schlimm. Aber leider passt er mehr, als man sich vorstellen möchte.

Die Bedrohung durch die AfD und rechte Netzwerke: Ein Aufruf zum Handeln

Die jüngsten Enthüllungen eines geheimen Treffens, organisiert von hochrangigen AfD-Politikern und anderen rechtsextremen Akteuren, sind alarmierend und zeigen eine erschreckende Realität auf. Bei diesem Treffen wurde offen über Pläne zur Vertreibung von Millionen Menschen aus Deutschland diskutiert, basierend auf rassistischen Kriterien. Dies ist ein direkter Angriff auf die Grundwerte unserer Demokratie und unseres Grundgesetzes.

Die Beteiligung von AfD-Mitgliedern an solchen Treffen und Diskussionen zeigt, dass die Partei nicht nur rechtsextreme Tendenzen duldet, sondern diese aktiv fördert. Dies ist besonders besorgniserregend im Hinblick auf die bevorstehenden Landtagswahlen, bei denen die AfD weiter an Boden gewinnen könnte.

In dieser kritischen Zeit ist es wichtiger denn je, dass wir unser Recht auf Wahl wahrnehmen – ein Privileg, das wir nicht als selbstverständlich betrachten dürfen. Jede Stimme zählt im Kampf gegen den Aufstieg rechtsextremer Kräfte und zum Schutz unserer demokratischen Werte.

Darüber hinaus müssen wir auch außerhalb der Wahlurnen aktiv werden. Es ist an der Zeit, auf die Straße zu gehen und den rechten Ideologien entschieden entgegenzutreten. Wir dürfen nicht zulassen, dass Hass und Intoleranz in unserer Gesellschaft Fuß fassen. Der Schutz der Demokratie und der Grundrechte aller Menschen in Deutschland muss oberste Priorität haben.

Lasst uns gemeinsam stehen – für Demokratie, Toleranz und ein Deutschland, in dem alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft oder Hautfarbe sicher und frei leben können.

Demo-Termine

Diese Demo-Termine sind netterweise von KEIN BOCK AUF NAZIS gesammelt worden.

18.01. Köln, AfD Fraktionsbüro (13:30)
18.01. Gera, gegenüber Volkshaus (17:00)
18.01. Mainz, Hauptbahnhof (18:00)

19.01. Hamburg, Rathausmarkt (15.30)
19.01. Erlangen, Hugenottenplatz (16:00)
19.01. Jena, Marktplatz (16:00)
19.01. Bielefeld, Jahnplatz (17:00)
19.01. Minden (17:00)
19.01. Stralsund, alter Markt (17:00)
19.01. Detmold, Marktplatz (17:00)
19.01. Münster, Stubengasse (18:00)
19.01. Bochum, Hauptbahnhof (19:00)

20.01. Recklinghausen, Altstadtmarktplatz (11:00)
20.01. Bergisch Gladbach, Altes Pastorat (11:00)
20.01. Buxtehude, Has’ und Igel Brunnen (11:00)
20.01. Koblenz, Münzplatz (11:00)
20.01. Wildeshausen, Marktplatz (11:00)
20.01. Offenburg, Platz der Verfassungsfreude (11:00)
20.01. Rotenburg, Geranienbrücke (11:00)
20.01. Erfurt, Domplatz (12:00)
20.01. Würzburg, Marktplatz (12:00)
20.01. Wilhelmshaven, Valiosplatz (12:00)
20.01. Freiburg, Platz der alten Synagoge (12:30)
20.01. Karlsruhe, Marktplatz (12:30)
20.01. Frankfurt, Römerberg (13:00)
20.01. Eschwege, Werdchen (13:00)
20.01. Wuppertal, Bahnhofsvorplatz (13:00)
20.01. Spremberg, Pfortenplatz (13:30)
20.01. Halle(Saale), August-Bebel-Platz (14:00)
20.01. Nürnberg, Willy-Barndt-Platz (14:00)
20.01. Braunschweig, Schlossplatz (14:00)
20.01. Hannover, Opernplatz (14:00)
20.01. Stuttgart, Innenstadt (14:00)
20.01. Kassel, Friedrichsplatz (14:00)
20.01. Ansbach, Martin- Luther-Platz (14:30)
20.01. Heidelberg, Schwanenteichanlage HD (15:00)
20.01. Lübeck, Rathausplatz (15:00)
20.01. Dortmund, Cinsestar (15:00)
20.01. Gießen, Berliner Platz (15:00)
20.01. Pforzheim, Leopoldplatz (15:00)
20.01. Ulm, Münsterplatz (15:30)
20.01. Aachen, Hauptbahnhof (16:00)
20.01. Oldenburg, Schlossplatz (16:00)
20.01. Dortmund, S-Bahn Dortmund-Dorstfeld Süd (16:00)
20.01. Rott am Inn, Innstraße (17:00)
20.01. Eberswalde, Marktplatz (17:00)
20.01. Osterholz, Jacob-Frerich-Str. 1 (18:00)

21.01. Regensburg, Haidplatz (11:00)
21.01. Köln, Alter Markt (12:00)
21.01. Bremen, Marktplatz (12:00)
21.01. Herrenberg, Seestreitkräfte. 29 (12:00)
21.01. München, Siegestor (14:00)
21.01. Flensburg, Südermarkt (14:00)
21.01. Bonn, Markt (14:00)
21.01. Freiburg, Platz der alten Synagoge (15:00)
21.01. Pinneberg, Drosteiplatz (15:00)

22.01. Bayreuth, Marktplatz (16:00)
22.01. Berlin, AfD Pankow Bezirksverband (17:15)
22.01. Görlitz, Marienplatz

23.01. Eitorf, Bahnhofsvorplatz (17:30)

24.01. Witten, Bergstraße. 25 (17:30)
24.01. Schorndorf, Künkelinhalle (17:30)

25.01. Siegen, Bismarckplatz (17:30)

27.01. Menden, Rathausplatz (10:30)
27.01. Zweibrücken, Hallplatz (12:00)

30.01. Bielefeld, Jahnplatz (18:00)
30.01. Fulda, Universitätzplatz (18:30)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert